Türsteher überwinden

- Schriftgröße +

10 Tipps zum erfolgreichen Eintritt in angesagte Clubs

Ich habe einen Text gefunden, der Einigen von euch sicher weiterhilft.;)

Eigentlich alle waren schon drinnen und erzählten wilde Geschichten von hübschen Mädchen und angekoksten Bandleadern. Es ist an der Zeit, dass auch du mal rein kommst, in den angesagtesten Club der Stadt.

1. Der Beruf eines Türstehers ist von Natur aus ein sehr oberflächlicher. Daher gilt: Willst du rein, musst du styl’n. Da die meisten Türsteher männlich sind, hast du es als Mädchen einfacher: Schminke, Rock und Oberteil mit Ausschnitt sind die ersten Schritte zum Glück. Junge: Mach was mit deinen Haaren. Hand in den Haarwachstopf und einmal von unten nach oben und von rechts nach links durch die Haare fahren. Schon sieht es aus, als hättest du ein Outfit. Zieh die Turnschuhe an, die irgendwie so oldschool aussehen. Und nimm ein Mädchen mit.

2. Meide die Zeit zwischen halb zwölf und eins, da ist es am kritischsten.

3. Nimm nicht zu viele Leute mit, mehr als vier geht auf keinen Fall, das aber auch nur, wenn mindestens zwei Mädchen dabei sind.

4. Drängele dich vor. Das ist zwar unhöflich, aber die meisten Türsteher legen keinen gesteigerten Wert auf Sekundärtugenden oder sie bekommen es sowieso nicht mit. Und die anderen Wartenden werden es einfach hinnehmen.

5. Wenn keine Schlange da ist, umso besser, dann kannst du umso lässiger zum Türsteher schlendern. Aber Vorsicht: Nur nicht trödeln. Es muss eine gewisse Bestimmtheit und Zielsicherheit in deinem Gang liegen, aber keine arrogante Gewissheit.

6. Am Türsteher angekommen, ignoriere ihn nicht. Bremse in angemessenem Abstand vor ihm ab, bleibe aber dynamisch, so, als sei dein Weg nur kurz unterbrochen.

7. Schau den Türsteher an und lass für einen kurzen Moment einen Hauch von freudigem Wiedererkennen und Erwartung in deinem Gesicht aufblitzen. Wenn du es schaffst, dabei auch noch durstig und friedlich auszusehen, ist es perfekt. Das ist jetzt der schwierigste Part, am besten so lange vor dem Spiegel üben, bis es nicht mehr aussieht, als hättest du geübt.

8. Ein kaum merkliches Kopfnicken. Und rein. Nicht mehr umdrehen und ungläubig schauen.

9. Nie vergessen: Ein Türsteher ist auch nur jemand, der cool sein will. Erkenne das an. Versuche nicht, ihm seine Coolness streitig zu machen.

10. Wenn es beim ersten Mal nicht klappt, sei nicht traurig. Übe ein bisschen vor den Türen nicht ganz so angesagter Clubs. Oder du scheißt einfach auf diesen arroganten Laden und machst dir woanders einen schönen Abend.

Eure Bella :)